Corona-Hygieneplan

  1. Erhöhung der Reinigungsintervalle
    Die Reinigungskräfte sind angewiesen, die Reinigungsintervalle zu erhöhen und Türklinken bzw. Oberflächen zu säubern.
  2. Häufiges Lüften der Räume
    Regelmäßiges Lüften (Stoß-bzw. Querlüftung) ist unbedingt erforderlich. Spätestens nach 45 Minuten (Pause) muss gelüftet werden.
  3. Pausenregelung
    Das Verlassen des Schulgebäudes während der Pausen ist möglich und geschieht wie unter 5. beschrieben. (Abstandsregeln!)
    Die Tische und Stühle in den Hallen können genutzt werden, dürfen aber nicht verrückt werden.
  4. Betreten und Verlassen des Schulgebäudes
    Die ERS 1 verfügt über zwei Treppenhäuser. Das Treppenhaus am Haupteingang dient dem Betreten des Schulgebäudes. Das hintere Treppenhaus ist für das Verlassen des Gebäudes vorgesehen. In jedem Fall ist darauf zu achten, dass auch in den Treppenhäusern der Mindestabstand von 1,50 m gewahrt bleibt. Sollte das Treppenhaus gerade stark frequentiert sein, sind die Schüler*innen gehalten, zu warten, bis dieses unter Einhaltung des Mindestabstandes genutzt werden kann.
    Die Klassen werden über die Hallen betreten, in denen sich die Schüler*innen im Uhrzeigersinn (rechtsherum) bewegen, damit unfreiwillige Begegnungen vermieden werden können.
    Am Haupteingang und in den Pausenhallen sind Aufsichten eingerichtet.
    Der Zugang zu den NaWi-Räumen ist nur über den Haupteingang möglich.
    Die Türen zu den Klassen und Fachräumen sind vor und während des Unterrichts geöffnet.
  5. Tragen von Mund-Nasen-Schutz
    Das Tragen eines Mundschutzes ist nicht verpflichtend, wird aber dringend empfohlen.
  6. Beachtung der Husten- und Niesregeln
    Zum Schutz anderer Personen sollte entweder in die Ellenbeuge oder in ein Einmaltaschentuch gehustet bzw. geniest werden. Zusätzlich sollten Berührungen des Gesichtes vermieden werden.
  7. Häufiges Händewaschen mit Seife
    Gründliches und häufiges Händewaschen ist dringend erforderlich. Warmwasser hat keinen hygienischen Vorteil gegenüber Kaltwasser und ist aus diesem Grund nicht notwendig. Die Hände sind mit Einmalhandtüchern abzutrocknen.
  8. Einhalten von ausreichendem Abstand
    Schüler*innen und Lehrer*innen sind gehalten, das Abstandsgebot von mind. 1,50 m auf jeden Fall einzuhalten.
  9. Anordnung der Tische in den Klassenräumen
    In den Klassenräumen sind die Tische so gestellt, dass auch im Schulbetrieb ein Abstand von mind. 1,50 m eingehalten werden kann. Die Tische dürfen nicht verrückt werden, damit kein face-to-face-Kontakt entstehen kann.
  10. Verhalten im Unterricht
    Stifte, Blätter und sonstige Materialien dürfen nicht weitergegeben werden. Falls Unterrichtsmaterialien nicht vor dem Unterricht zur Verfügung gestellt werden konnten, sind diese von der Lehrkraft auszuteilen.
  11. Toilettengänge
    Die Toilettenräume dürfen von max. zwei Personen genutzt werden. Die Schüler*innen warten gegebenenfalls in der Halle, bis die Toiletten zugänglich sind, und beachten die Abstandsregeln.
  12. Nutzung des Sekretariates
    Das Betreten des Sekretariates darf nur nach Aufforderung erfolgen (bis zur Theke).
  13. Umgang mit einer akuten Erkrankung
    Schüler*innen, die an COVID-19 erkrankt sind, die Symptome zeigen, oder deren Familienangehörige erkrankt sind, dürfen nicht in die Schule kommen und sind verpflichtet, dies der Schule zu melden.
    Schüler*innen, die im Falle einer Infektion mit dem Corona-Virus einem erhöhten Risiko unterliegen, sind vom Unterricht befreit (Die Vorlage eines Attestes ist erforderlich).
    Bei akuten Notfällen dient der SV-Raum als Quarantäneraum.

Frankfurt, den 30.4.2020

Mehr in dieser Kategorie: « Aktuelles zu Corona

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.